36 Views 9 Comments

Kräutermischung LavaRed enthält synthetisches Cannabinoid

Drug Infopool Letztes Update:
21. Dezember 2010
37 9

Nach der Illegalisierung der vermeintlichen Kräutermischung Spice, die nach Analysen synthetische Cannabinoide enthält, durchleuchtete das Landeskriminalamt Niedersachsen nun die Kräutermischung LavaRed. Laut der Pharmazeutischen Zeitung enthält der Spice-Nachfolger das synthetische Cannabinoid JWH-122. Strukturelle Verwandschaft mit dem natürlichen Cannabis-Wirkstoff THC besteht nicht, die psychoaktive Wirkung ist jedoch ähnlich.

JWH-122 (derzeit dem Arzneimittelgesetz unterstellt) ist ein Strukturanalogon von JWH-018, einer der Wirkkomponenten von Spice.

Der Erfurter Giftnotruf warnte bereits vor Kurzem vor Nebenwirkungen der LavaRed-Kräutermischung. Seit Juli 2010 sind dort Fälle bekannt, bei denen durch missbräuchliche Anwendung von LavaRed zu Gesundheitsstörungen gekommen ist. Als Symptome werden Bewusstseinstrübung, Herzrasen, Ohrensausen, Schweißausbrüche, Mundtrockenheit, Übelkeit und Erbrechen sowie Sehstörunge genannt, Ein 18-Jähriger erlitt einen Krampfanfall. Durch die starke Benommenheit besteht nicht nur erhöhte Unfallgefahr, vielmehr kann einsetzendes Erbrechen zur Erstickungsgefahr führen.

>>> PartyPack Safer Use