news

Vierter Milzbrandfall bei Heroinkonsument (Berlin)

Wie das Robert Koch-Institut soeben mitteilt, trat ein vierter Fall von Milzbrand (Anthrax) auf. Bei dem Infizierten handelt es sich um einen Berliner Konsumenten, der sich Heroin intravenös verabreichte. Der Patient stellte sich aufgrund einer Infektion der Weichteile ärztlich vor. Im Labor wurde bei Proben der Wundstelle Milzbranderreger identifziert, die mit den bisherigen Fällen stark verwandt sind. Das lässt den Schluss zu, dass die bisherige Quelle noch aktiv ist. Die Krankheit ist nicht von Mensch zu Mensch übertragbar, für die Allgemeinbevölkerung besteht demnach kein Risiko.

>>> Mitteilung des Robert-Koch-Instituts





Verwandte Themen auf Drug Infopool:

Ein Kommentar

  1. avatar comment-top

    Echt traurig wie manche Menschen leben, dabei sind Sie auch nur ein Opfer unserer kaputten Gesellschaft.

    comment-bottom

RSS Feed für Kommentare in diesem Beitrag.

Sorry, Kommentare geschlossen