news

Fragen Sie Dr. Ozzy (Ozzy Osbourne)

Auf mehreren Einstiegsseiten wird der Leser schon gewarnt: alles in dem Buch Geschriebene ersetzt bei gesundheitlichen Problemen nie einen Arztbesuch und sollte nicht zu ernst genommen werden. Ok, das hätte man sich aber auch schon ab den Ausführungen in «Ozzys Medizinschränkchen» denken können, in dem Dynamit als Mittel gegen Verstopfung oder ein lebendes Huhn gegen einen Kater empfohlen wird.

Auf den gut 350 Folgeseiten sind nun alle Ozzy-Ratschläge aus seiner gleichnamigen Sunday-Times-Kolumne gesammelt, in denen es sich größtenteils um gesundheitliche Ratschläge dreht. Und da hat Ozzy Ahnung, denn in seinem Leben dürfte er mit nahezu jedem akuten gesundheitlichen Extrem konfrontiert worden sein.

Natürlich wird auf rund 30 Seiten auch der Konsum von Rauschmitteln gestreift. Wie auch in den anderen Rubriken berät Ozzy eher selten, sondern beantwortet die Fragen mit witzigen Anekdoten, aus denen man sich die Weisheit selbst filtern muss. Lässt er sich doch zu einer exakten Antwort hinreißen, ist man verblüfft über seinen Erfahrungsschatz und merkt, dass Ozzy einen riesigen Sack an Lebenserfahrung mit sich trägt, aus dem er immer die passende Erkenntnis rausfischen kann.

Heraus kam eine unterhaltsame Lektüre für nebenbei, die auf den ersten Blick wie totaler Mumpitz erscheint, seine Qualitäten hingegen erst mit der Zeit entfaltet.

Fragen Sie Dr. Ozzy
Ozzy Osbourne / Chris Ayres
Heyne Verlag
ISBN 978-3-453-26780-0




Dieses Buch bei Amazon kaufen


Verwandte Themen auf Drug Infopool: