Legalisierung von medizinischem Cannabis in den USA reduziert Alkoholverkauf

Daniel Reiche Letztes Update:
09. Dezember 2017
237

In ihrer aktuellen Studie kamen die Wissenschaftler der Universität von Connecticut und der Andrew Young School of Policy Studies in Atlanta (USA) zum Ergebnis, dass die Cannabis-Legalisierung für medizinische Zwecke in mehreren Staaten der USA den Alkoholverkauf um 15 Prozent reduzierte.

Durschnittliche monatliche Verkäufe von Alkohol 2006-2015

Die Wissenschaftler analysierten den Alkoholverkauf der Kreisen von US Staaten, die eine medizinische Verwendung von Cannabis legalisiert hatten. Im Zeitraum von 2006 bis 2015 wurden über 2.000 Kreise geprüft und mit den Staaten verglichen, in denen Cannabis illegal blieb.

Hier geht es direkt zur Studie