news

Mehr Todesfälle durch legale als illegale Drogen

Laut einer Meldung des Statistischen Bundesamtes, verursachen legale Drogen wie Alkohol,  Tabak und Medikamente weit mehr Krankheits- und Todesfälle in Deutschland als die illegalen Drogen. Demnach sind 2006 insgesamt 534.622 Patientinnen und Patienten vollstationär infolge des Konsums dieser legalen Drogen behandelt worden.

Illegale Drogen (z.B. Heroin, Kokain, Opium und Cannabis) waren hingegen in 38.164 Fällen verantwortlich für einen Krankenhausaufenthalt. Die Todesfälle durch alkoholbedingte Krankheiten beziehungsweise Krebserkrankungen, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden können, belaufen sich für 2006 auf insgesamt 57.900 Personen. Die Zahl der durch illegalen Drogenkonsum Verstorbenen beläuft sich auf insgesamt 1.466 Personen.

>>> destatis.de





Verwandte Themen auf Drug Infopool:

Keine Kommentare

Bisher keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare in diesem Beitrag.

Sorry, Kommentare geschlossen