news

Update: SPD will Diamorphin-Abgabe an Schwerstabhängige

Laut der Ärztezeitung will die SPD die Abgabe von künstlichem Heroin an Schwerstabhängige noch vor der Sommerpause regeln. SPD-Gesundheitsexpertin Carola Reimann sprach von einem gemeinsamen Entwurf der SPD sowie von Abgeordneten der drei Oppositionsparteien und hofft, dass dieser im Bundestag und Bundesrat eine Mehrheit bekommen werde. Der Heroin-Ersatzstoff Diamorphin als Medikament anerkannt und damit auch auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden.

Wie bereits in den Modellprojekten in mehreren deutschen Städten (Diamorphin-Medikation bei langjährigen Junkies, bei denen andere Therapien mit beispielsweise Methadon, fehlschlugen) solle es nicht „Heroin auf Rezept“ geben. Die gezielte Abgabe würde sich vielmehr auf 1.000 bis 2.500 Schwerstabhängige unter ärztlicher Aufsicht beschränken.

Die SPD-Abgeordnete Reimann lehnte eine Fortführung der Modellprojekte ab. «Ich halte es für Unsinn, die Betroffenen jetzt noch einmal auf eine weitere Probephase zu vertrösten», sagte sie der Zeitung. Es gebe einen klaren Nachweis über die Wirksamkeit der Diamorphin-Behandlung. Im September 2007 hatten bereits 13 Bundesländer einer Gesetzesinitiative von Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland zugestimmt, um die kontrollierte Abgabe synthetischen Heroins bundesweit zuzulassen. Dazu soll das Betäubungsmittelgesetz geändert werden.

Update:
Hier noch ein kleines Mini-Interview dazu auf bundestag.de





Verwandte Themen auf Drug Infopool:

Ein Kommentar

  1. avatar comment-top

    Es wird auch langsam zeit das diamorphin an uns abhängige abgegeben wird. wie viele von meinen freunden hätten nicht sterben müssen wenn es das projekt schon früher gegeben hätte. es ist eine wahre schweinerei das man als krankenversicherter nur noch die minimalbehandlung bekommt ergo giebt es von ärztin nur noch die billigsten medikamente.man wird erst mit allenmöglichen medikamenten körperlich geschädigt(z.B alle nichtopioiden analgetika welche auch mein magen stark zerstört haben so dass ich blutanfing zu erbrechen und mein magen auf immer geschädigt ist).Außerdem ist es tausendmal leichter und schneller von heroin runterzukommen als z.B von methadon.Ein heroinentzug dauert maximal 7 tage wobei nur die ersten 3 tage die schlimmsten sind, bei Methadon/l-levomethadon ist es so das der entzug monate dauert und das mit der gleichen wenn nich noch schlimmeren entzugserscheinungen als bei heroin.Es sind in wirklichkeit die streckstoffe die heroin so gefährlich machen.Pharmazeutisch hergestelltes DAM macht kaum abhängig und man kann es ein leben lang nehmen ohne köperliche schäden davonzutragen also das genaue gegenteil von neuroleptika,ad`s,Benzodiazepine oder alkohol.
    Es wird zeit das das sterben meiner leidensgenossen ein ende findet.Vor allem muss endlich die diskriminierung von drogenabhängigen aufhören.Vor hundert jahren wurde man fürs schwulsein auch verachtet und diskriminiert wenn nich sogar angegriffen.
    Es wird zeit das wir abhängigen unsere würde zurückbekommen denn auch wir haben ein anrecht auf ein normales leben wie ihr die ihr nicht abhängigk seit. Hätte ich damals nicht mit heroin angefang hätte ich mich wegen meiner starken psychischen störungen getötet. Heroin ist eins der besten antipsychotika was acuh der grund ist warum manche es garnich mögen und wiederum andere nicht drauf verzichten wollen.Es wird zeit das wir nicht mehr als Menschen 2er klasse behandelt werden.Also stoppt das modelprojekt und startet endlich die regelversorgung.
    Wegen den hohen kosten durch die herstellung von DAM kann auch was getan werden.Wieso werden nicht einfach alle beschlagnahmten heroingemische chemisch gesäubert und für uns verwendet als dass sie einfach verbrannt werden was auch noch geld kostet.so würde es nicht mal ansatzweise soviel kosten wie die union es uns vormachen will.Vor allem das anscheinend leute in der union mit heroinverkauf einen nebenverdienst zu haben scheinen erklärt auch warum sie es nicht legalisieren wollen.logisch weil denn würde eine starke einnahmequelle für diese personen verschwinden.

    comment-bottom

RSS Feed für Kommentare in diesem Beitrag.

Sorry, Kommentare geschlossen