news

Streckmittelmelder des Deutschen Hanfverbandes

Nachdem es 2007 im Leipziger Raum durch mit Streckmittel wie Blei versetztem Marihuana und verunreinigtem Cannabis zu vielen Vergiftungen im Leipziger Raum kam und zudem solche vergifteten Rauschmittel nun auch im bayrischen Raum aufgetaucht sind, hat der Deutsche Hand Verband einen Streckmittelmelder auf seiner Web-Seite integriert.

Dort kann man als Konsument (natürlich vollkommen anonym) Streckmittelfunde melden, die dann sofort auf der Web-Seite veröffentlicht werden, um Konsumenten vor diesen gesundheitsschädigenden Marihuana/Cannabis zu schützen. Der Streckmittelmelder beschränkt sich jedoch nicht darauf, die Fälle zu dokumentieren. Er bietet darüber hinaus die Möglichkeit zu erklären, wie man die Verunreinigungen erkennt und gibt Cannabiskonsumenten Tipps, wie sie den Konsum gefährlichen Marihuanas vermeiden können.

>>> Streckmittelmelder beim Deutschen Hand Verband





Verwandte Themen auf Drug Infopool:

Ein Kommentar

  1. avatar
    Th1nkGreen schreibt:
    Montag, 15. Juni 2009 um 17:15
    comment-top

    Find ich ne gute idee…
    wenn es nicht legalisiert wird haben gesundheitsbewusste konsumenten wenigstens eine platzform auf der auf gefahren aufmerksam gemacht werden kann

    comment-bottom

RSS Feed für Kommentare in diesem Beitrag.

Sorry, Kommentare geschlossen