news

Wodka-Tampons: Slimming nun auch in Deutschland

Seit einigen Monaten wird auch verstärkt in Deutschland bei Jugendlichen der Alkoholkonsum über die Schleimhäute beobachtet. Der Trend ist seit rund fünf Jahren in den USA aktuell (dort Slimming) und nun auch nach Europa übergeschwappt. Dabei lassen die Konsumenten beispielsweise in gängiger Praxis Tampons mit hochprozentigem Alkohol (Wodka etc.) vollsaugen und führen sich diese vaginal respektive rektal ein.

Bei dieser Praxis resorbiert der Alkohol nicht erst innerhalb des Verdauungstrakts, sondern gelangt über die Schleimhäute direkt in den Blutkreislauf. Bei dieser Form des direkten Konsums, der nur auf die Wirkung des Alkohols abzielt und nicht auf dessen Genuss‘, wird die natürliche Entgiftung über die Leber in erster Instanz übersprungen und der Rausch tritt schneller und heftiger ein.

Natürliche Körperreaktionen zur Entgiftung (Erbrechen) schlagen fehl, da der Magen keinerlei Alkohol enthält. Somit erreicht der Konsument weitaus schneller einen kritischen sowie gesundheitsschädlichen Alkoholpegel im Körper der zu hochgradigen Alkoholvergiftungen und einem Kreislaufzusammenbruch  führen kann. Bei weiblichen Konsumenten wird zudem die Scheidenflora stark geschädigt, was zu häufigeren Infektionen führen kann.

>>> siehe auch Rauschmittel: Alkohol





Verwandte Themen auf Drug Infopool:

Keine Kommentare

Bisher keine Kommentare.

RSS Feed für Kommentare in diesem Beitrag.

Sorry, Kommentare geschlossen